1. Preis

Hesperange, Place Paul Jome

Hesperange (LU), 06/2016

Hesperange  – Place Paul Jomé

Motive und Ziele des städtebaulichen Ideenwettbewerbs

Im Jahr 2013 wurde eine erste Phase der Neugestaltung des Zentrums von Hesperange abgeschlossen. Im Frühjahr 2015 begannen die Bauarbeiten für das neue Kulturzentrum, welches sich neben dem Rathaus befindet. Mit dem hier vorgestellten städtebaulichen Ideenwettbewerb, der sich auf den Paul-Jomé-Platz bezieht, möchten die Verantwortlichen der Gemeinde Hesperange die zweite Phase der Revitalisierung des Zentrums einleiten.

  • Städtebauliches Konzept
  • Freiraumkonzept
  • Architektonischens Konzept
  • Nutzungskonzept
  • Mobilitätskonzept

Städtebauliches Konzept

  • In Anlehnung der vorgefundener Freiraumstrukturen des bestehenden Kirchplatzes und des Brückenumfeldes aus dem Bauabschnitt Nr.1 der neuen Mitte Hesperange
  • Bilden einer städtebaulichen Einheit von existierender Struktur und Umfeld mit den neuen Elementen zur neuen Mitte Hesperange
  • Neukreation und Zusammenfassung der Freiräume durch Konzentration der Baumasse im östlichen Teil des Planungsgebietes
  • Schaffung einer großzügigen Platzfläche als neuer Ortsmittelpunkt zur Nutzung als Markt- und Kirmesplatz, einer Freizeitfläche mit großer Anziehungskraft als Auftakt und Gelenk und Treffpunkt der Bewohner von Hesper
  • Freischälen einer Sichtachse zwischen Stadtraum und dem schönen, vorher kaum wahrnehmbaren, Stadtpark
  • Vernetzung der bestehenden Grünflächen Park und dem Naherholungsgebiet Holleschbierg mit seinem Sportzentrum
  • Fügung der neuen Bebauungsstruktur in das Ortsbild, durch Kubatur und Dachform in zeitgemäßer Interpretation als markanter Eckstein
  • Eigenständiger baulicher Charakter der neuen Bebauung als identitätstiftender Baustein der neuen Ortsmitte

Freiraumkonzept

  • großzügige Öffnung zum Park > Erlebbarmachen des unbekannten Wertes von Hesperange durch Steigerung der Zugänglichkeit und Visibilität
  • es entsteht ein zentraler Platzbereich im gravitären Mittelpunkt von Hesperange welcher die beiden Hälften des zukünftigen Ortszentrums miteinander verbindet
  • Aussichtsplattform, Treppenanlage zur Verbindung des höhergelegenen und fußläufig schlecht angeschlossenen Sportareals im Bereich der Baulücke > Optischer Attraktions-und Orientierungspunkt
  • Konsequente Fortführung der Formen- und Materialsprache der ersten Erneuerungsphase des Ortszentrums von Hesperange
  • Baufelder und Freibereiche sind in unregelmäßiger Vieleckform aus diesem Teppich ‚ausgestochen‘
  • die Gebäude stehen ‚monolithisch‘ in diesen Baufeldern undentfalten ihren architektonischen Ausdruck
  • der Platzbereich wird über eine großzügige Treppenanlage mit dem Park verbunden

Weitere Wettbewerbe

Hesperange, Place Paul Jome

Hesperange, Place Paul Jome

Hesperange (LU), 06/2016

Mehrfachbeauftragung

1. Preis

mehr
Lebach, Fußgängerzone 2030

Lebach, Fußgängerzone 2030

Lebach, 2017

Gewonnen

1. Preis

mehr
Mehrgenerationenplatz Greimerath

Mehrgenerationenplatz Greimerath

Greimerath, 12/2016

Platzierung

2. Preis

mehr
Cookie Consent mit Real Cookie Banner