2. Preis

Mehrgenerationenplatz Greimerath

Greimerath, 12/2016

Klare Formsprache für den neuen Dorfplatz

Der Platz, ca. 3500m², liegt als große weitgehend ungestaltete Fläche im Ort. Er wird gelegentlich als Parkplatz genutzt. Regelmäßig finden dort die Feste der Gemeinde statt. Die Gemeinde Greimerath wünscht sich ihren Dorfplatz neu zu gestalten. Der renaturierte Bachlauf soll in das Gestaltungskonzept einbezogen werden.

  • Zentrum
  • öffentlicher Platz
  • städtebauliches Konzept
  • Spielplatz
  • Baumbestand
  • Bachlauf

Beurteilung durch das Preisgericht

Der Entwurf besticht durch gerade einfache Strukturen, die sich mit der zentralen Lage mitten im Ort auseinander setzen. Eine Achse zur Kirchstraße, eine Sichtachse zur Schulstraße mit einer gefälligen Stufenanlage. Der Platz setzt sich in seiner neuen Größe wohltuend vom Bestand ab. Die vorhandenen Bäume erhalten neue Wurzelräume zum Weiterleben und die Bachaue gewinnt neue Wiesenflächen. Die Erschließung des Platzes ist etwas ungünstig in Kreuzungsnähe gelegen. Auch die 5 Parkplätze am Platz sind verkehrstechnisch ungünstig. Hier sollte zusammen mit den

übrigen Parkplätzen an der Bushaltestelle eine Optimierung erfolgen. Barrierefrei ist der Platz von Osten erreichbar. Offen nach Süden in das Bachbett des Eselsbachs gelangt man mit flachen Rasenstufen. Sitzen, Gehen, eine optische Verbindung von Platz und Grünfläche.

Der Platz ist im Entwurf schon technisch durchgeplant mit dem erforderlichen Gefälle.

Angenehm flach nach Süden mit natürlichen Entwässerung in das Bachbett. Dieses Gefälle generiert auch eine Raumkante mit 3 Stufen. Gestalterischer achsial angeordnet, gleichzeitig für die Ebenheit des Bouleplatzes und der Höhenabsetzung der Bühne – gut gelungen. Diese Bühne ist ein einfaches Funktionsgebäude. Unter seinem Dach wird das WC unauffällig integriert. Spiel- und Sport werden gut verortet. Besonnte Aufenthaltsbereiche, Grillen auf der Wiese, Mehrgenerationen etwas geschützt unter den Bestandsbäumen. Die Vegetationselemente geben dem befestigten Platz die notwendige dritte Dimension zur Einbindung in den Ortskern. Neu ist eine Baumreihe zum Gehweg an der Kreisstraße. Ansonsten wird der komplette Bestand erhalten. Hier wäre zur Bachseite hin eine leichte Öffnung wünschenswert. Insgesamt ist durch zusammenhängende Flächen eine Pflegeleichtigkeit gegeben. Die Materialauswahl der befestigten Flächen ist in regionaltypischem Farbton gehalten.

Insgesamt ein gelungener Entwurf mit klarer Formensprache.

Die Bedeutung des Freiraumes in der Ortsmitte wird wieder hervorgehoben. Ein überschaubarer Kostenrahmen für die Umsetzung ist zu erwarten.

„Der Platz setzt sich in seiner neuen Größe wohltuend vom Bestand ab“

Weitere Wettbewerbe

Erweiterung Kindertagesstätte Pellingen

Erweiterung Kindertagesstätte Pellingen

Pellingen, 07/2021

Platzierung

2. Preis

mehr
Veranstaltungssaal der TUFA in Trier

Veranstaltungssaal der TUFA in Trier

Trier, 12/2020

Anerkennung

Anerkennung

mehr
Entwicklung Burgruine Burgschwalbach

Entwicklung Burgruine Burgschwalbach

Burgschwalbach, 10/2018

Anerkennung

Anerkennung

mehr
Cookie Consent mit Real Cookie Banner